Everyware
Hosting
Managed IT Services
Datacenter
Network Security

News


aktuell | archiv
suchen nach
anzeige    
Kurt Ris im Interview über Optimismus in Corona-Zeiten



Die Corona-Krise verunsichert Gesellschaft wie Wirtschaft. Kurt Ris, CEO von EveryWare, erklärt im Interview gegenüber der Computerworld, wie er Mitarbeitenden und Kunden Zuversicht in unsicheren Zeiten vermittelt und wie er dabei selbst optimistisch bleibt.

Computerworld:Wie behalten Sie Ihren Kampfgeist in Krisenzeiten?
Kurt Ris: Aus Sicht unserer Gruppe gibt es neue Rahmenbedingungen, wie und wo wir Arbeiten erbringen können. Wir sehen die Krise nicht als eine Situation, in der es zu kämpfen gilt. Als IT-Unternehmen müssen immer neue Wege und Lösungen gesucht werden und es geht nicht um den Kampf um verlorene oder vergangene Positionen.

CW: Wie vermitteln Sie Ihrem Team Zuversicht?
Ris: In einer Krise geht es immer auch um Deutung und Einordnung. Wir versuchen stets zu verstehen, wie und wo unsere Kunden betroffen sind. Es gibt immer auch Chancen.

CW: Wie stärken Sie in Krisenzeiten den Draht zum Kunden?
Ris: Wir pflegen einen regelmässigen, persönlichen Austausch mit unseren Kunden. Hier gilt es besonders, für den Kunden immer ein offenes Ohr zu haben, ihn mit seinen Bedürfnissen abzuholen und mit Leistungen zu bestätigen.

CW: Wie kann die Schweizer ICT-Wirtschaft gestärkt aus der Krise hervorgehen?
Ris: Die Krise hat die Leistungsfähigkeit der digitalen Zusammenarbeit aufgezeigt. Eine «selbstbewusste Flexibilität» scheint mir hier wichtig. Jedoch sehe ich diese nicht nur in der Krise als Vorteil. Die ICT ist ein Bereich, der sich immer schon schnell gewandelt hat. Adaptionsfähigkeit und Weiterentwicklung sind immer gefragt, aber ohne seine Identität aufzugeben.

CW: Wo wird die Schweizer ICT-Branche in einem Jahr stehen?
Ris: Durch die Krise hat die Digitalisierung zusätzlich Fahrt aufgenommen. Managed Workplaces werden deutlich stärker nachgefragt. Homeoffice- und Collaboration-Formen nehmen zu. Unternehmen werden teilweise verstärkt auf IT-Outsourcing setzen. Dies gibt auch der Branche Auftrieb.

Das Interview finden Sie ebenfalls in der Computerworld.




ID = C75.003.96
publiziert: 01.09.2020
zurück